Einführung in die Bienenhaltung

Der letzte Winter überraschte uns immer wieder mit kurzzeitigen frühlingshaften Temperaturen. Viele Menschen hatten dem zur Folge mit Erkältungen zu kämpfen und griffen dann zu alten Hausmitteln, wie zum Beispiel heißer Milch mit Honig. Und wenn dann dieser goldgelbe Göttertrank auch noch selbst geerntet wurde, erfüllt es den Erzeuger natürlich mit Stolz.

Wie geht das denn?  Ganz einfach!

Auch in diesem Frühjahr startet wieder eine grundlegende Einführung in die Bienenhaltung, die der Kreisimkerverband Mettmann und der Bienenzuchtverein Heiligenhaus-Talburg anbieten.  Der Kurs beginnt am 14. Februar 2018 im Umweltbildungszentrum Heiligenhaus, Abtskücher Straße 24, vier Mal mittwochs von 18 bis 20 Uhr.

Die Teilnehmer werden im theoretischen Teil mit allen Bereichen der Imkerei vertraut gemacht und lernen sich dabei auch kennen.  An den sich anschließenden Praxistagen werden die angehenden Imker entsprechend der Jahreszeit in die imkerlichen Tätigkeiten am Bienenstand unterwiesen. In einem Skript können alle wichtigen Details nachgelesen werden.

Eine Abschlussbesprechung zum Erfahrungsaustausch und die Vergabe einer Urkunde an die „Jungimker“ runden den Kurs ab.

Mit diesem außergewöhnlichen Hobby, der eigenen Imkerei, wird die Erhaltung der Artenvielfalt in der Natur gefördert und somit praktischer Umweltschutz betrieben.

Anmeldungen und weitere Informationen bei:

Karl-Heinz Uhlig
Mobil  0151 7083 3051 oder khuhlig@t-online.de

Advertisements